Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Donnerstag, 18. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige
von links: Christian Perl (Leiter „Ausbildungszentrum Bau“ in Brakel-Istrup), Sebastian Krome und Tobias Nolte (Geschäftsleitung Firma Allerkamp-Lücking GmbH & Co. KG)

Kreis Höxter (red). Sebastian Krome aus Brakel wurde als Maurer bei der Firma Allerkamp-Lücking GmbH & Co. KG in Brakel-Istrup ausgebildet. Nach dem er als 1. Kammersieger von der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld ermittelt wurde, konnte er jetzt bei den “Landesmeisterschaften NRW“ im Bildungszentrum des Baugewerbes in Wesel einen hervorragenden 3. Platz belegen. Der Wettbewerb versprach eine Herausforderung für die sechs besten Handwerker Nordrhein-Westfalens zu werden.

Die Teilnehmer hatten die Aufgabe, ein Mauerteil aus drei verschiedenen Steinformaten im Normal-, Dünn- und zweifachen Dünnformat in vorgegebenen acht Stunden zu erstellen. Die Prüfung war anspruchsvoll und erforderte sowohl Geschick als auch Präzision. Nach einem intensiven Wettkampf schaffte es Sebastian Krome in einem starken Endspurt auf die Podiumsplätze und sicherte sich den dritten Platz. Dies war besonders bemerkenswert, da das Teilnehmerfeld in diesem Jahr außergewöhnlich stark war.

Die Freude bei Sebastian über seinen Erfolg war riesig, und seine Leistung bei den Landesmeisterschaften eröffnet ihm neue Möglichkeiten. Als Ergebnis seines dritten Platzes fällt er nun in das Förderprogramm der Handwerkskammer und kann entsprechende Prämien und Stipendien in Anspruch nehmen.

Seit August 2023 besucht Sebastian Krome die Meisterschule für Maurer und Stahlbetonbauer in Paderborn. Sebastian Krome wies noch einmal auf die Bedeutung der Vorbereitung im Ausbildungszentrum Istrup hin, in dem er auch seine überbetriebliche Ausbildung absolvierte. Er hob hervor, wie entscheidend diese Erfahrungen für seinen Erfolg waren und bedankte sich bei allen, die ihn auf seinem Weg unterstützt haben.

Sebastian Krome hat bewiesen, dass er zu den Besten in seinem Handwerk gehört, und seine vielversprechende Karriere wird sicherlich weiterhin Anerkennung finden.

Foto: Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg

 

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/brakel/premium/WIN_Premium_Eckfeld.gif#joomlaImage://local-images/brakel/premium/WIN_Premium_Eckfeld.gif?width=295&height=255