Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Dienstag, 23. Januar 2018 12:15 Uhr

Perfekt: A-Junioren der Spvg. 20 Brakel bei Westdeutschen Meisterschaften

Gütersloh/Brakel (rw). Großer Erfolg für die A-Junioren der Spvg. 20 Brakel! Der Landesligist setzte sich bei den Hallen-Westfalenmeisterschaften in Gütersloh durch. Damit steht das Team von Maik Schmitz auch bei den Westdeutschen Meisterschaften am kommenden Wochenende in der Sportschule Wedau in Duisburg auf dem Parkett. 

„Es war eine absolute Topleistung der Jungs. Dass wir jetzt zur westdeutschen Meisterschaft fahren, haben wir am Anfang gar nicht realisiert“, berichtet Co-Trainer Christoph „Zimpel“ Struck.

In der Gruppe C setzten sich die Brakeler gegen den Delbrücker SC, den SV Avenwedde und FC Iserlohn durch. Gleich im ersten Spiel wartete ein schwerer Brocken auf die Spielvereinigung. Gegen den Bezirksliga-Spitzenreiter aus Delbrück erkämpften sich die Schwarz-Roten aber einen 3:2-Erfolg – Louis Schreck erzielte fünf Sekunden vor Schluss den entscheidenden Treffer. 

Und dieser Sieg sollte richtig viel Kraft für die beiden anderen Gruppenspiele geben: Erst schoss das Team Kreisligist Avenwedde mit 7:0 ab und dann gab es auch gegen Landesligist Iserlohn einen deutlichen 6:0-Erfolg. Beim dritten und abschließenden Spiel war wieder Schreck der Matchwinner. Neun Punkte, 16:2 Tore – auf diese Bilanz können die Brakeler stolz sein! 

Weiter geht es für die Spvg. 20 Brakel bereits am Samstag in Duisburg. „Wir planen fleißig für das nächste Wochenende und bereiten uns gut darauf vor“, sagt Struck, der schon gespannt ist auf die Auslosung hinfiebert. Am Samstag wissen die Brakeler ab etwa 14 Uhr, auf welche Teams sie treffen. 

Foto: privat

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang