Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 03. August 2020 12:09 Uhr

TuS Erkeln: „Gemeinsam die sportliche Zukunft gestalten“ - Entscheidung über Spielgemeinschaft verkündet

Alexander Rampe (Vorstandssprecher Erkeln), Alexander Frewer (1. Vorsitzender Hembsen), Christopher Pöppe (Spieler aus Erkeln), Lars Ulhard (Spieler aus Hembsen).

Erkeln (red). Am 1. August 2020 begrüßte der Vorstandssprecher vom TuS Erkeln Alexander Rampe die Mitglieder des Vereins zur Mitgliederversammlung in der Gemeindehalle Erkeln. Zunächst folgten die Berichte der einzelnen Funktionsträger des Vorstandes. Geschäftsführer Pascal Giefers verlas den Geschäftsbericht und reflektierte das vergangene Geschäftsjahr. Schatzmeister Michael Lüke berichtete im Anschluss über die finanziellen Ereignisse im Jahr 2019 und stellte die aktuellen Kontostände des Vereins vor.

Im Nachgang folgten die Berichte der jeweiligen Sportabteilungen. Im Vorfeld der Versammlung war jedoch ein Thema unter dem Tagesordnungspunkt `verschiedenes` von den Mitgliedern diskutiert worden. Die Abstimmung über eine mögliche Spielgemeinschaft mit dem TuS 13 Hembsen.

Bereits zur Saison 2019/2020 hat der TuS 13 Hembsen den TuS Erkeln kontaktiert und eine Spielgemeinschaft im Seniorenbereich angefragt. Damals wurde die Anfrage aufgrund der zeitnahen Frist und den fehlenden Meinungen der Mitglieder und der Spieler seitens des TuS Erkeln abgelehnt. Die Gespräche der beiden Vorstände wurden jedoch weitergeführt und es wurde ein gemeinsames Konzept erarbeitet, welches den Mitgliedern vorgestellt wurde. Nach der Vorstellung durch den Vorstand und einer offenen Austauschrunde wurde die Meinung der Mitglieder per Wahlzettel eingeholt und ausgewertet. Die deutliche Mehrheit der Mitglieder hat für eine Spielgemeinschaft gestimmt. Durch die klare Meinungsäußerung der Mitglieder entschied sich das Präsidium, die Entscheidung für die Spielgemeinschaft noch am Abend offiziell zu verkünden.

„Ich bin der Meinung, dass gerade die kleinen Ortschaften und Vereine künftig nicht mehr in der Lage sein werden, eigene Mannschaften (sowohl im Seniorenbereich als auch im Juniorenbereich) auf die Beine zu stellen. Dafür fehlt einfach der Nachwuchs. Den kleineren Vereinen wird somit nichts anderes übrig bleiben, als sich zu Spielgemeinschaften zusammenzuschließen, oder sich eine Mannschaft mithilfe von zahlungskräftigen Sponsoren zusammenzukaufen. Ich bin sehr froh, dass wir mit dem TuS 13 Hembsen einen gleichgesinnten Verein gefunden haben, mit dem eine Spielgemeinschaft nicht nur räumlich, sondern auch menschlich und sportlich gesehen, eine große Chance für beide Seiten darstellen kann. Ich habe selber meine gesamte Jugendzeit in einer Spielgemeinschaft Hembsen-Erkeln gespielt und freue mich auf eine erneut freundschaftliche und sportlich erfolgreiche Zusammenarbeit ab der Saison 2020/ 2021.“ – Alexander Rampe (Vorstandssprecher TuS Erkeln 1910).

Zur nächsten Saison werden zwei Mannschaften über die SG angemeldet. Die erste Mannschaft, welche von dem Trainerduo Christian Multhaupt und Fabian Tewes trainiert wird, soll in der B-Liga auflaufen. Die zweite Mannschaft wird in der ersten Saison als 9ner Mannschaft in der C-Liga angemeldet.

„Nachdem wir bereits im letzten Sommer beim TuS Erkeln bezüglich einer SG angefragt hatten, freut es mich sehr, dass wir zur neuen Saison gemeinsam auflaufen. Jahrzehnte hatten wir bereits eine gut funktionierende Jugendspielgemeinschaft und auch im Altherrenbereich arbeiten wir seit Jahren zusammen. Mit der SG im Seniorenbereich sind wir nunmehr gut für die Zukunft aufgestellt um in unseren Dörfern auch weiterhin attraktiven Fußball anbieten zu können.“ – Alexander Frewer (1. Vorsitzender TuS 13 Hembsen)

Foto: TuS 13 Hembsen

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang