Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Sonntag, 01. März 2020 11:57 Uhr

Gewachsene Freundschaft: Vergleichsschießen des PSC Bad Driburg und des Schützen- und Heimatverein Niesen 1722 e.V.

Gruppenfoto des PSC Bad Driburg und den Schießsportfreunden im Schützen und Heimatverein Niesen 1722 e.V. nach dem Vergleich, den die Niesener knapp mit 34,15 zu 32,44 Ringen für sich entschieden haben.

Bad Driburg (red). Seit einigen Jahren Treffen sich der Polizeischießsportclub Bad Driburg und die Schießsportfreunde im Schützen und Heimatverein Niesen 1722 e.V. regelmäßig zu einem Vergleichsschießen.

Bisher wurde in Bad Driburg mit Kleinkaliber geschossen, was für die Niesener Schießsportfreunde immer eine Herausforderung war, da Sie auf Ihrem Schießstand mit Luftgewehr üben. Aber dieses Mal sind die Bad Driburger wieder in Niesen zu Gast gewesen. Zu Anfang des spannenden Vergleichs sah es auch so aus, als wenn der PSC den Niesenern Haushoch überlegen ist, was alle Teilnehmer darauf zurückführen, das der erste Vorsitzende des PSC Willi Menke für seine Schützen eine neue Wirkungsstätte gefunden hat. Seit geraumer Zeit schießt der PSC nämlich auf dem Schießstand des Schießsportverein Bad Driburg mit Wettkampfluftgewehren.

Ob es aber dann daran lag, daß in Niesen mit einem Dioptaluftgewehr geschossen wird, oder an der guten Verpflegung der Niesener, die Norbert Thiel mit viel liebe vorbereitet hat.

Letztentlich konnten die Schießsportfreunde im Schützenverein Niesen 1722 e.V. zwar nur knapp, aber das Vergleichsschießen für sich entscheiden. Zur Verabschiedung hat der PSC Bad Driburg die Niesener Jungs gleich zum Gegenbesuch für den Herbst diesem Jahres eingeladen, welches bei den Schießsporfreunden großen Anklang gefunden hat. Hier ist eine Freundschaft zwischen zwei Clubs gewachsen die Vorbildlicher nicht sein kann und hoffentlich noch lange Hält.

Foto: Schützen- und Heimatverein Niesen

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang