Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Donnerstag, 18. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Kreis Höxter (red). Die Jusos Höxter haben bei den vorgezogenen Neuwahlen eine neue Führung gewählt. Leon Lensdorf übernimmt ab sofort das Amt des Vorsitzenden, unterstützt von Jan-Lukas Welslau als stellvertretendem Vorsitzenden. Leon Lensdorf, der neue Vorsitzende der Jusos Höxter, zeigte sich entschlossen: „Junge Menschen werden im politischen Alltag oft übersehen. Wir wollen sichtbarer und lauter werden. Wir möchten uns gerade für die jungen Menschen einsetzen, die sonst nicht gehört werden.“

 Auch Jan-Lukas Welslau, der frisch gewählte stellvertretende Vorsitzende, unterstrich die Wichtigkeit dieses Engagements: „Es ist uns wichtig, Zeichen gegen Intoleranz und Diskriminierung zu setzen. Wir werden durch Aktionen und Initiativen unsere Werte deutlich machen.“ Dabei stehen vor allem Veranstaltungen und Projekte im Vordergrund, die junge Menschen für politische Teilhabe und gesellschaftliches Engagement begeistern sollen.

„Politik soll Spaß machen, auch mal freundschaftlich sein und für jede und jeden interessant sein“, betonte Lensdorf. Ein besonderer Fokus wird auf der Zusammenarbeit mit lokalen Initiativen und Organisationen liegen. Leon Lensdorf: „Lasst uns gemeinsam für eine gerechte, offene und tolerante Gesellschaft kämpfen.“ Lensdorf und Welslau in der gemeinsamen Erklärung: „Wir möchten ansprechbar sein und anderen zuhören. Wir möchten eine Plattform für junge Menschen bieten, denen respektvolles, soziales, demokratisches Miteinander wichtig ist.“

Für weitere Informationen und zur Teilnahme an den geplanten Aktivitäten können sich Interessierte jederzeit persönlich, oder über Social Media an die Jusos Höxter wenden. Das nächste Treffen der Jusos am 6. Juli um 19 Uhr in der Pilsquelle in Warburg steht ebenfalls allen interessierten Menschen unter 35 offen.

Foto: Jusos

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld https://commercial.meine-onlinezeitung.de/images/brakel/premium/WIN_Premium_Eckfeld.gif#joomlaImage://local-images/brakel/premium/WIN_Premium_Eckfeld.gif?width=295&height=255