Mittwoch, 10. Juni 2020 11:26 Uhr

Cafe Pammel und Goeken backen ausgezeichnet!

NRW (red). 43 Bäcker, 26 Fleischer, neun Konditoren und acht Brauer dürfen sich in diesem Jahr über die Auszeichnung mit dem Ehrenpreis "Meister.Werk.NRW" für hervorragende Qualität in der Lebensmittelerzeugung freuen. Per Videobotschaft würdigte Umwelt- und Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser die Leistungen der Betriebe: „In den zurückliegenden Wochen mussten wir auf viel verzichten, aber nicht auf qualitativ hochwertige Lebensmittel! Dafür möchte ich dem Bäcker-, Fleischer-, Brauer- und Konditoren-Handwerk persönlich Danke sagen, stellvertretend auch für die 18 Millionen Verbraucherinnen und Verbraucher in Nordrhein-Westfalen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben mit großem Engagement, Leistungsfähigkeit und Flexibilität trotz vieler Einschränkungen die Versorgung der Bevölkerung sichergestellt. Unser Lebensmittelhandwerk ist hervorragend aufgestellt. Die 86 Preisträgerinnen und Preisträger sind hierfür der beste Beleg.“

Aufgrund der bestehenden Umstände und der Schutzmaßnahmen durch die Corona-Pandemie kann der traditionelle Festakt zur Verleihung des Preises in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden. Die Videobotschaft wurde über die Social-Media-Kanäle des Ministeriums veröffentlicht. 

Unter den Geehrten sind auch Unternehmen aus dem Kreis Höxter. In der Kategorie „Konditoren“ wurde das Cafe Pammel aus Höxter ausgezeichnet. Goeken backen GmbH & Co. KG erhielt eine Auszeichnung in der Kategorie „Bäcker“.

Das Lebensmittelhandwerk ist eine tragende Säule unserer Ernährungswirtschaft. Es bietet mehr als 100.000 Menschen einen zukunftssicheren Arbeitsplatz und zahlreichen jungen Menschen einen Ausbildungsplatz. Die Landesregierung würdigt mit dem Ehrenpreis "Meister.Werk.NRW" seit 2013 herausragende Betriebe des Lebensmittelhandwerks in Nordrhein-Westfalen. Der Preis "Meister.Werk.NRW" ist die besondere Anerkennung für handwerkliches Können, für Spitzenqualität der Produkte und für verantwortliche Betriebsführung. Er geht in diesem Jahr an 86 Betriebe, verteilt über 64 Städte und Gemeinden von Gronau bis Winterberg, von Minden bis Meckenheim. Eine Liste aller Preisträger ist als Anlage beigefügt.

Ziel der Auszeichnung des nordrhein-westfälischen Landwirtschaftsministeriums ist es, die große Bedeutung des Lebensmittelhandwerks ins Bewusstsein der Gesellschaft zu rufen. "Die Betriebe schauen oft auf eine 100-jährige Tradition zurück, haben sich in der Vergangenheit und ganz aktuell vielen wirtschaftlichen Herausforderungen gestellt. Mit ihrem fundierten Wissen und Können stellen sie qualitativ hochwertige, gesunde Nahrungsmittel und regionale Spezialitäten her", betonte Ministerin Heinen-Esser. "Das verdient unsere Anerkennung."

Die Auszeichnung "Meister.Werk.NRW" wird an Betriebe des Bäcker-, Konditor-, Fleischer- und Brauer-Handwerks vergeben, die sich um eine besonders hohe Qualität ihrer Erzeugnisse bemühen. Weitere Kriterien sind ein selbst hergestelltes Sortiment, regionale Spezialitäten, der Einsatz von Fachkräften und die Bereitstellung von Ausbildungsplätzen. Die Kriterien für die Auszeichnung wurden mit den Fachverbänden des jeweiligen Gewerks erarbeitet.

Eine aktuelle Videobotschaft von Ministerin Ursula Heinen-Esser zur Verleihung ist auf den folgenden Social-Media-Kanälen zu sehen: @umwelt_NRW (Instagram-Story) sowie @UmweltministeriumNRW (Facebook-Story). Unter #MeisterWerkNRW werden sich Ministerium und Preisträger verlinken.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hofgeismar-news.de